Bohrlöcher Reparatur

Schließen und Reparieren von Bohrlöchern

Es passiert einem trotz jahrelanger Erfahrung immer wieder: Man möchte etwas aufhängen, als Beispiel ein Regal und rutscht mit dem Bohrer ab oder er läuft aus der Spur. Somit hat man ein kleines „Chaos“ angerichtet und unansehnlich ist es auch noch. Denn das Ergebnis ist ein zu großes oder ein schiefes Bohrloch. Halt findet der passende Dübel hier jedenfalls nicht. Doch auch wenn das Vorhaben gefasst wird, eine Wand neu zu streichen oder zu tapezieren, geht es darum, alte Löcher von Nägeln oder durch das Bohren entstandene, auszubessern.

Im Nachfolgenden möchten wir von Adler Wohnungsauflösungen & Entrümpelungen Ihnen unser Fachwissen anbieten und aufzeigen, wie Sie Schritt für Schritt Bohrlöcher reparieren und was es zu beachten gibt.

“Überlassen Sie Renovierung Profis”

Bohrlöcher eigenständig reparieren

Auch in unserer Tätigkeit bei Wohnungsauflösungen oder dem Entrümpeln haben wir immer wieder viel mit dem Verspachteln und Verputzen von Bohrlöchern zu tun. Denn ehe man mit den Malerarbeiten beginnen kann, gilt es diese auszubessern. Die kleinen Löcher, die im Regelfall durch Nägel verursacht werden, sind meistens innerhalb von kurzer Zeit beseitigt. Mehr Aufwand ist nötig, wenn große Dübel- oder Bohrlöcher entfernt werden müssen – besonders, wenn dabei Schäden am Gemäuer entstanden sind.

Letzteres geschieht meist, wenn man beim Bohren auf die Kante eines Steins trifft, das Mauerwerk weich und bröselig ist oder andere Umstände dafür sorgen, das der Bohrer aus der Fuge läuft. Denn auch Hohlbackstein, feuchte Wände, alte Bohrlöcher oder Kabelkanäle können solche Schäden auslösen. Um nun ein solches Loch zu reparieren, gehen Sie wie folgt vor:

Dübel sowie die Schraube entfernen

Alles, was noch in der Wand steckt, muss raus. Nägel können Sie einfach mit der Zange entfernen. Schrauben werden mit dem Schraubenzieher ebenso leicht entfernt. Der Dübel hingegen kann etwas Probleme machen. Am sinnvollsten setzen Sie zur Entfernung eine Spitz- oder Flachzange ein. Doch auch eine Pinzette oder ein Korkenzieher können hier wahre Wunder wirken.

Säuberung des Bohrlochs

Nachdem alle Dinge entfernt sind, ist es wichtig, das Bohrloch sauber zu bekommen. Hierzu eignet sich ein Akkustaubsauger oder ein herkömmlicher Sauger bestens. Dieser beseitigt nicht nur die Wandreste, sondern ebenfalls den Staub, der sich noch im Loch befinden kann.

Verspachteln des Bohrlochs

Anschließend kann das Loch verspachtelt werden. Mit einem Gipsbecher rühren Sie dazu Spachtelpulver mit Wasser an und fertigen so die benötigte Menge an Masse. Als Nächstes geben Sie diese in das Loch. Sinnvoll ist hier der Einsatz eines Spachtels. Jedoch kann alles genutzt werden, das funktioniert. Ein wichtiger Punkt ist allerdings, dass Sie beim Füllen keine Hohlräume zurücklassen. Hier bietet sich dann auch die Spachtelmasse in der Tube als Alternative an. Diese können Sie sofort in das Loch spritzen und glatt streichen. Nach einer Zeit von 60 bis 120 Minuten ist die Masse ausgehärtet und Sie können mit den Folgearbeiten beginnen. Im Zweifelsfall beachten Sie jedoch die Angabe auf der Verpackung. Die Zeiten können durchaus von den hier genannten abweichen.

Wie Sie sehen, ist diese Art der Kleinmontagen, unter die eben auch Bohrlöcher fallen, kein Hexenwerk. Mit dem von uns hier genannten Vorgehen gelingt das Vorhaben spielend und

Bei Fragen setzen Sie sich umgehend mit einem unserer freundlichen Mitarbeiter in Verbindung!

Hinterlassen Sie einen Kommentar